Changchun Museum über die Besetzung der Japaner im Nordosten Chinas

   
 


 

 

Home

Login Bereich nur fuer Registrierte User

Mein Amarok

Mein US Truck

Mein Ostfriesland

Das Technische Hilfswerk in Norden

Amsterdam

Bratislava

Budapest

Paris

Wien

Ägypten

China

=> Peking am 9 März 2016

=> Changchun im März 2016

=> Changchun`s Temple

=> Changchu Confucius Museum

=> Changchun Museum über die Besetzung der Japaner im Nordosten Chinas

=> Changchun Museum of the Imerial Palace of Manchukuo

=> Tiangangam 04.Apr.2016. Granitabbau

=> Changchun am Wochenende 10.April 2016

=> Changchun am Wochenende 24.April

=> Chinesische Mauer bei Mutianyu Mai 2016

=> Yanqing Besuch der Ming Tombs

=> Beijing oder auch Peking genannt.

=> Peking Forbidden City

=> Peking The Tempel of Heaven

=> Peking und der neue Sommerpalast

=> Peking mit dem Tian`anmen Square

=> Was so in der Woche KW20 2016 passiert

=> Changchun ein letztes Wochenende im Mai

Indien

Iran

Israel

Jordanien

Caribbean

Kuba

Kambodscha

Vietnam

Thailand

Die Hauptstadt der USA Washington DC

Alabama

Arizona

Arkansas

California

Florida

Georgia

Illinois

Indiana

Kentucky

Louisiana

Michigan

Mississippi

Nevada

New York

North Carolina

Ohio

South Carolina

Tennessee

Texas

Virginia

Wisconsin

Links

Kontakt

Gästebuch



 


     
 

Das Museum über die Besatzungszeit der Japaner im Nordost von China. Dieser Begann am 18.Sep.1931 und endete 1933. Die Besatzung ging bis zum ende des Zweiten Weltkrieges.
Der Besuch ist im Eintritt mit dem Palace of Manchukuo inbegriffen.

die Zeittafel des Angriffes


Japanische Offeciersuniform






ist schematisch aufgebaut


Pu Yi mit Frau. Dieser wurde eingesetzt für die Marinettenregierung.





Die Besatzungszone


Das haben die Japaner auch getan, so wie die Deutschen





und die Kapitulation



 
 

Gesamt waren schon 77625 Besucher (335247 Hits) hier!

 

 
Copyright: Lothar Müller
© Copyright 2018 – Urheberrechtshinweis Alle Inhalte dieses [INTERNETANGEBOTES/BUCHES/WERKES}, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Lothar Müller. Bitte fragen Sie meine Wenigkeit, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten. Unter der „Creative Commons“-Lizenz“ veröffentlichte Inhalte, sind als solche gekennzeichnet. Sie dürfen entsprechend den angegebenen Lizenzbedingungen verwendet werden. Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).